Vorlage, Musterbrief Mieterhöhung

Im Idealfall einigen sich Vermieter und Mieter gütlich auf eine Erhöhung der Miete.

Vermieter haben unter gewissen Bedingungen das Recht auf eine Zustimmung zur Mieterhöhung durch den Mieter.

Lehnt der Mieter ab, kann der Vermieter gerichtlich auf Zustimmung klagen. In diesem Fall kann ein Gerichtsurteil die Zustimmung des Mieters ersetzen.

Mieterhöhungen müssen sich strikt an die gesetzlichen Regelungen halten (§§ 557 ff BGB). Das Gesetz gestattet nur aus bestimmten Gründen eine Anhebung der Miete. Zudem muss der Vermieter in seinem Anschreiben zur Mieterhöhung verschiedene formale Anforderungen und Fristen beachten.

Verweis auf einen Mietspiegel / ortsübliche Miete

Musterbrief Vorlage Mieterhöhung unter Verweis auf einen Mietspiegel ortsübliche Miete

Mieterhöhungsschreiben unter Verweis auf Vergleichswohnungen

Musterbrief Vorlage Mieterhöhung unter Verweis auf Vergleichswohnungen

Zustimmung einer Mieterhöhung

Musterbrief Mieterhöhung unter Verweis auf einen Mietspiegel / ortsübliche Miete

Checkliste Wohnungsübergabe

Mieterhöhungsschreiben unter Verweis auf einen Mietspiegel / ortsübliche Miete

Musterbrief Mieterhöhung unter Verweis auf Vergleichswohnungen

Musterbrief Vorlage Mieterhöhung unter Verweis auf Vergleichswohnungen

Mieterhöhungsschreiben unter Verweis auf Vergleichswohnungen

Musterbrief Zustimmung einer Mieterhöhung durch den Mieter

Musterbrief Zustimmung einer Mieterhöhung durch den Mieter

Die Musterbriefe für Mieterhöhungen dienen lediglich als Leitfaden und sind nicht bindend. Sie sollten an die spezifischen Gegebenheiten des jeweiligen Objekts angepasst werden. Bei Unsicherheiten bezüglich des Mieterhöhungsbegehrens ist es ratsam, rechtlichen Rat einzuholen.